RKI dankt Gesundheitsamt für Unterstützung bei Covid-19-Studie

11.06.21

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat dem Gesundheitsamt des Landkreises Nordsachsen ausdrücklich für die Unterstützung bei der Covid-19-Studie „Risiko- und Schutzfaktoren im Alltag in Deutschland (CoViRiS-Studie)“ zur Bewertung von anti-epidemischen Maßnahmen gedankt. Aktuell nehmen bundesweit 24 Gesundheitsämter von Landkreisen und kreisfreien Städten teil, im Freistaat Sachsen allein das Gesundheitsamt des Landkreises Nordsachsen.

„Seit geraumer Zeit unterstützen Sie uns unermüdlich bei der Kontaktaufnahme mit geeigneten Covid-19-Erkrankten, indem Sie auf die CoViRiS-Studie des Robert-Koch-Instituts aufmerksam machen und um die Zustimmung zur Weitergabe von Kontaktdaten bitten“, heißt es in dem Schreiben des RKI. Ohne diese Mitarbeit wäre die Durchführung der Studie nicht möglich.

Nach Aussage der Epidemiologen seien die aktuellen Lockerungen der Corona-Schutzmaßnahmen im Ergebnis der rückläufigen Inzidenzen für den weiteren Verlauf der Studie sehr interessant. Erhofft werden neue Informationen und Erkenntnisse darüber, wie bestimmte individuelle Verhaltensweisen das Infektionsrisiko beeinflussen. Man sei deshalb auch weiterhin und besonders jetzt auf die Unterstützung des Gesundheitsamtes angewiesen und danke ihm daher sehr herzlich für sein Engagement und die tatkräftige Unterstützung.