Landratsamt betreibt noch fünf Schnelltest-Stationen bis Ende Juni

18.06.21

Niedrige Inzidenz, kaum Bedarf: In Abstimmung mit den Leistungserbringern (DRK, ASB, Malteser, Johanniter) und den Kommunen hat das Landratsamt Nordsachsen entschieden, den Betrieb seiner Corona-Schnelltest-Stationen ab 1. Juli 2021 vorübergehend einzustellen. „Die Auslastung ist einfach zu gering. Statt hunderter Tests am Tag sind es jetzt nur noch ein gutes Dutzend“, sagt der zuständige Dezernent Jens Kabisch und bekräftigt. „Es bleibt dabei: Wir reagieren jeweils bedarfsgerecht. Und im Moment gibt es keinen Bedarf, der den Weiterbetrieb rechtfertigt. Was ja ein gutes Zeichen ist.“

Vom 21. bis 30. Juni 2021 bleiben zunächst noch fünf Schnelltest-Stationen geöffnet - in der Drei-Feld-Sporthalle Schkeuditz, im ehemaligen Bowlingdschungel Taucha, in den Bürgerhäusern von Delitzsch und Eilenburg sowie im Kulturhaus Torgau. Darüber hinaus können Angebote von privaten Betreibern und Apotheken genutzt werden.

Aufgrund des stark sinkenden Inzidenzwertes ist gemäß sächsischer Corona-Schutzverordnung die Testpflicht in Nordsachsen seit 9. Juni 2021 weitestgehend entfallen. In den vergangenen sieben Tagen verzeichnete das Gesundheitsamt nur noch 14 neue Corona-Fälle. Die Inzidenz für den Landkreis Nordsachsen liegt damit Stand heute (18.06.21) bei 7,1.

Die Öffnungszeiten der Teststationen des Landratsamts Nordsachsen vom 21.06. bis 30.06.21 finden Sie hier(PDF, 333 kB).

Alle Testmöglichkeiten in Sachsen:
https://www.coronavirus.sachsen.de/coronatests-in-sachsen-9448.html