Im Allgemeinen unterscheidet man:
  • Bereitschaftspflege
  • Vollzeitpflege
  • Sonderpflegestellen

 

Bereitschaftspflege

Diese Form der Pflege beschreibt die Möglichkeit der Betreuung von Kindern in akuten Notsituationen nach Inobhutnahme durch das Jugendamt.

Der Aufenthalt der Kinder in die¬sen Familien ist begrenzt, in der Regel spricht man von einem Zeitraum von 6 Wochen bis 3 Monate.

 

Vollzeitpflege

Leben Kinder über einen längeren Zeitraum in einer Pflegefamilie, spricht man von einer Vollzeitpflege, die im Einzelfall unterschiedlich gestaltet sein kann.

Zum einen kann die Hilfeform befristet sein, eine Rückkehr des Kindes in die Herkunftsfami¬lie ist nach Abschluss möglich.

Zum anderen können Kinder aber auch in unbefristeter Vollzeitpflege über mehrere Jahre bei Pflegeltern leben. Hier ist das Pflegeverhältnis auf Dauer ausgerichtet.

 

Sonderpflegestellen

Dies ist eine Pflegeform für besonders entwicklungsbeeinträchtige junge Menschen. Eine Pflegeperson verfügt hier über eine besondere pädagogische Qualifikation.