Perspektive Beschäftigung in Nordsachsen

Ein Projekt des Jobcenter Nordsachsen zur Reduzierung der Langzeitarbeitslosigkeit.

 

ESF-Bundesprogramm zum Abbau von Langzeitarbeitslosigkeit

 

Das ESF-Bundesprogramm zum Abbau von Langzeitarbeitslosigkeit wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Nähere Informationen zum ESF und allen ESF-Programmen unter:

Europäischer Sozialfonds für Deutschland

 

Viele langzeitarbeitslose Menschen wollen gerne wieder arbeiten. Sie sind motiviert und dankbar, wenn sie die Chance erhalten, ins Berufsleben zurückkehren zu können. Dennoch finden sie nur schwer Zugang zum ersten Arbeitsmarkt. Häufige Gründe sind fehlende Berufserfahrungen, gesundheitliche Einschränkungen und individuelle, personenbezogene Vermittlungshemmnisse. Mit gezielten Hilfestellungen beim Wiedereinstieg können Langzeitarbeitslose ihre Fähigkeiten entwickeln und gut in einen Betrieb integriert werden.

Um diesen Menschen eine neue berufliche Perspektive zu eröffnen, bietet das ESF-Bundesprogramm zum Abbau von Langzeitarbeitslosigkeit umfassende Unterstützung an:

Langzeitarbeitslose Menschen, die seit längerem den Kontakt zum Arbeitsmarkt verloren haben, erhalten die Möglichkeit, mit einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung wieder auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen.

Das Jobcenter Nordsachsen beteiligt sich aktiv an diesem Programm mit dem Projekt "Perspektive Beschäftigung in Nordsachsen" – um gemeinsam mit Langzeitarbeitslosen die Aussicht auf eine berufliche Zukunft zu schaffen. Dem Jobcenter stehen hierfür – zusätzlich zu den Eingliederungsmitteln für erwerbsfähige Leistungsberechtigte – Mittel aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) zur Verfügung.

 

Das Plus für Teilnehmer: Der Coach

 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden entsprechend ihres Leistungsvermögens schrittweise an die Beschäftigung herangeführt. Ein Coach unterstützt sie anschließend dabei, sich in das Arbeitsumfeld und in das Unternehmen zu integrieren und die Anforderungen des Arbeitsalltags zu meistern. Über arbeitsplatz- und tätigkeitsbezogene Qualifizierung werden die Fähigkeiten im Unternehmen ausgebaut.

 

Das Plus für Arbeitgeber: Lohnkostenzuschüsse

 

Lohnkostenzuschüsse an den Arbeitgeber gleichen das anfänglich geminderte Leistungsvermögen der Arbeitnehmerinnen bzw. Arbeitnehmer aus. Diese haben eine langfristige Perspektive zur beruflichen Integration und damit auch die Chance, (wieder) auf eigenen Füßen zu stehen.

 

Weitere Informationen

Flyer für Teilnehmer####(PDF, 257 kB)

Flyer für Arbeitgeber####(PDF, 329 kB)

Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Europäischer Sozialfonds

Europäische Union

Kontakt

Kathrin Paul
Projektkoordinatorin

Anschrift:

Jobcenter Nordsachsen
Oststr. 3
04758 Oschatz

Telefon:

03435 980-228

Telefax:

03435 980-240

E-Mail:

Kathrin.Paul2@arbeitsagentur.de

 

Katrin Banderlow
Betriebsakquisiteurin für die Region
Delitzsch

Anschrift:

Jobcenter Delitzsch
Richard-Wagner-Str. 7b
04509 Delitzsch

Telefon:

03435 980-373

Telefax:

03435 980-240

E-Mail:

Jobcenter-Nordsachsen.ESF-LZA@jobcenter-ge.de

 

David Laue
Betriebsakquisiteur für die Region
Eilenburg

Anschrift:

Jobcenter Delitzsch
Richard-Wagner-Str. 7b
04509 Delitzsch

Telefon:

03435 980-373

Telefax:

03435 980-240

E-Mail:

Jobcenter-Nordsachsen.ESF-LZA@jobcenter-ge.de

 

Andrea Dähnert
Betriebsakquisiteurin für die Region
Oschatz

Anschrift:

Jobcenter Oschatz
Oststraße 3
04758 Oschatz

Telefon:

03435 980-128

Telefax:

03435 980-240

E-Mail:

Jobcenter-Nordsachsen.ESF-LZA@jobcenter-ge.de

 

Sebastian Simon
Betriebsakquisiteur für die Region
Torgau

Anschrift:

Jobcenter Torgau
Georgenstr. 8
04860 Torgau

Telefon:

03435 980-373

Telefax:

03435 980-240

E-Mail:

Jobcenter-Nordsachsen.ESF-LZA@jobcenter-ge.de