Projektverlauf

Für die Erarbeitung des Kreisentwicklungskonzeptes ist eine Projektlaufzeit von zwei Jahren vorgesehen. Der Startschuss für die Arbeit an Nordsachsens Zukunftsstrategie fiel im Jahr 2018. Anfang 2021 soll das KEK vom Kreistag des Landkreises Nordsachsen verabschiedet werden. Danach geht es an die Umsetzung.

vergrößern

Methodisches Vorgehen

Grafik: Georg Consulting

Am Beginn der Konzepterstellung standen umfangreiche statistische Analysen und Fachgespräche, die dazu dienten, Stärken und Schwächen sowie Chancen und Risiken für die Kreisentwicklung Nordsachsens zu erkennen. Daran anschließend wurden im Juni 2019 fachliche Arbeitsgruppen gebildet und Workshops zu Querschnittsthemen durchgeführt. Ziel dieser Veranstaltungen war es, Handlungsbedarfe mit den Akteuren in Nordsachsen zu erörtern, sich gemeinsam auf strategische Ziele für die Kreisentwicklung zu verständigen und umsetzungsfähige Projekte und Maßnahmen zu entwickeln.

Im Jahr 2020 werden die Ergebnisse aus den Arbeitsgruppensitzungen und Workshops in Rahmen von verschiedenen Veranstaltungsformaten u.a. mit Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern in Nordsachsen diskutiert und geschärft. Gleichzeitig wird die Öffentlichkeitsarbeit intensiviert und den Bürgerinnen und Bürgern Möglichkeit geboten, sich in den Prozess mit Ihren Ideen und Wünschen bezüglich der Kreisentwicklung einzubringen.

Gesteuert und kontrolliert wird der Projektverlauf durch eine interne Projektsteuerungsgruppe, die in regelmäßigen Abständen zusammenkommt und aus Vertretern der Verwaltungsspitze des Landratsamtes gebildet wird. Der Projektverlauf wird zudem von einer umfassenden Öffentlichkeitsarbeit begleitet, die auch die Gremien des Landkreises miteinschließt.

Ursprünglich war geplant, das KEK im Dezember 2020 dem Kreistag des Landkreis Nordsachsen zum Beschluss vorzulegen. Aufgrund der Corona-Pandemie musste diese Sitzung jedoch verschoben werden. Es ist geplant, die Kreistagsitzung Anfang 2021 nachzuholen.

Für die Umsetzung des KEK Nordsachsen 2030 bedarf es dann noch konkreter Projekte und Maßnahmen, die in einem separaten Dokument zusammengefasst werden. Die Vorlage dieses Projektkatalogs mitsamt dem dazugehörigen Evaluierungskonzept im Kreistag erfolgt aller Voraussicht Mitte 2021.

.