Das Landratsamt Nordsachsen ist ein attraktiver und familienfreundlicher Arbeitgeber. Er bietet mit seinen ländlichen Regionen und einer guten Verkehrsanbindung hervorragende Lebens- und Arbeitsbedingungen. Flexible Arbeitszeiten ermöglichen unseren Beschäftigten Beruf und Familie miteinander zu vereinbaren. Durch Maßnahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements möchten wir für unsere Beschäftigten einen attraktiven Arbeitsplatz schaffen. Mithilfe der Personalentwicklung wollen wir Beschäftigte zielgerichtet weiterentwickeln. Nutzen Sie die Chance neue Herausforderungen zu meistern und eigene Ideen einzubringen und zu verwirklichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage unter www.landkreis-nordsachsen.de.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Arbeitsinhalte:

Leitung des Sachgebietes

inkl. Erarbeitung abschließender fachlicher und rechtlicher Inhalte; sich aus der Betreuung von Fördermaßnahmen, Bearbeitung von Folgeverfahren, der Fachberatung sowie der Organisation und Betreuung des ehrenamtlichen Naturschutzes ergebende Aufgaben

Bearbeitung von Grundsatzfragen auf dem Gebiet des Naturschutzes, des Artenschutzes und der Landschaftspflege sowie Einzelfallbearbeitungen

  • Bearbeitung von Grundsatzfragen im Bereich des Sachgebietes
  • Mitwirkung bei der Bearbeitung von gerichtsanhängigen Verfahren
  • Planung des Haushalts für das Sachgebiet
  • Bearbeitung von Verfahren von besonderer Bedeutung
  • Bearbeitung von Widerspruchsverfahren (Abhilfeprüfung vor Abgabe an den Widerspruchsbearbeiter)
  • abschließende Bewertung von besonders komplizierten Vorgängen über Tätigkeit im Innendienst und im Außendienst
  • Anleitung der Mitarbeiter des Sachgebietes bei der Bearbeitung neuer Fach- und Rechtsgebiete
  • leitende Koordinierung übergreifender Stellungnahmen für Genehmigungsverfahren mit erheblicher Umweltrelevanz sowie übergeordneter Inhalte
  • Leitung von Besprechungen mit Antragstellern und Behörden im Falle problematischer Sachverhalte von besonderer Schwierigkeit und Bedeutung
  • Leitung von Besprechungen zur Klärung strittiger Fragen mit Ämtern, Behörden, Institutionen und Bürgern
  • Koordinierung bei der Gestaltung von Vereinbarungen und Verträgen mit Ämtern, Behörden, Institutionen und Bürgern in strittigen Fällen
  • Halten fach-/rechtsspezifischer Vorträge im Umwelt- und Technikausschuss, bei übergeordneten Veranstaltungen
  • Mitarbeit für den Landkreis in Gremien (z. B. Grüner Ring, Landschaftspflege-verbände, Zweckverband Presseler Heidewald- und Moorgebiet)
  • Koordinierung der Überwachungstätigkeit und der daraus resultierenden Maßnahmen gemäß VwVfG und VwVG (Anordnungen, Zwangsgeldandrohung mittels Bescheid, Zwangsgeldfestsetzung, Ersatzvornahme)

Wir erwarten von Ihnen:

  • Abschluss eines Diplom- oder Masterstudiums, vorzugsweise in den Fachrichtungen Biologie oder Ökologie mit Vertiefung im Bereich Naturschutz oder vergleichbare Studiengänge
  • einschlägige Berufserfahrung im Umweltschutz sowie Erfahrungen in der Biotop-/Landschaftspflege
  • umfassende Kenntnisse im Naturschutzrecht einschließlich europäischer Richtlinien und Konventionen
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Rechtsanwendung
  • Kenntnisse und Erfahrungen in Leitungsfunktionen
  • eigenständige und strukturierte Arbeitsweise
  • souveränes Auftreten, Verantwortungsbewusstsein, Durchsetzungsvermögen, Entscheidungskompetenz, Kommunikationsfähigkeit
  • teilweise Außendiensttätigkeit
  • Absicherung der Rufbereitschaft außerhalb der regulären Dienstzeit für das Umweltamt
  • Fahrerlaubnisklasse B und Bereitschaft zur Nutzung des eigenen Kfz für dienstliche Zwecke

Wir bieten:

  • eine nach Entgeltgruppe 13 gemäß Anlage 1 - Entgeltordnung (VKA) – Teil A Abschnitt I Ziffer 4 (Entgeltgruppen 13 bis 15) des TVöD bewertete Stelle
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten im Rahmen der geltenden Dienstvereinbarung
  • ein interessantes und verantwortungsvolles Tätigkeitsfeld
  • Unterstützung bei der aufgabenbezogenen Fort- und Weiterbildung
  • Angebote zur betrieblichen Gesundheitsförderung
  • die Möglichkeit eines Jobtickets für die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel innerhalb des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes
  • eine Zusatzversorgung und vermögenswirksame Leistungen
  • eine Jahressonderzahlung und die Möglichkeit einer zusätzlichen leistungsorientierten Bezahlung

Vor Beginn der Tätigkeit wird ein erweitertes Führungszeugnis gemäß § 30a Bundeszentralregistergesetz verlangt.

Schwerbehinderte Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre vollständige aussagekräftige Bewerbung inklusive Anschreiben, Lebenslauf sowie Nachweis über den einschlägigen Berufs-/Studienabschluss mit Prädikatsbezeichnung. Die Unterlagen übersenden Sie bitte mit Angabe der Stellenausschreibungsnummer 223/209/2020 bis zum 04.12.2020 an das Landratsamt Nordsachsen, Amt für Personal und Organisation, Schloßstraße 27 in 04860 Torgau oder per E-Mail an bewerbung@lra-nordsachsen.de. Bitte übermitteln Sie die elektronischen Anlagen im pdf-Format. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Adamczak unter der Telefonnummer 03421/758 1544.

Wir weisen auf § 11 Abs. 1 des Sächsischen Datenschutzdurchführungsgesetzes hin, wonach wir zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens berechtigt sind. Sie können jederzeit Auskunft über Ihre Person betreffende Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten, die Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten, die Löschung von personenbezogenen Daten oder die Einschränkung der Datenverarbeitung verlangen sowie der Verarbeitung personenbezogener Daten widersprechen. Sollten Sie zur der Auffassung gelangen, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt, können Sie sich mit Beschwerden an den Datenschutzbeauftragten des Landratsamtes Nordsachsen (datenschutzbeauftragter@lra-nordsachsen.de) wenden.

Wir bitten um Verständnis, dass die Bewerbungsunterlagen ohne ausreichend frankierten Rückumschlag nicht zurückgesandt werden können. Ihre Unterlagen liegen nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens 4 Wochen zur Abholung an der o. g. Anschrift bereit. Alle Bewerbungsunterlagen werden danach gemäß den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.