Der Landkreis Nordsachsen bietet mit seinen ländlichen Regionen und einer guten Verkehrsanbindung an die Stadt Leipzig hervorragende Lebens- und Arbeitsbedingungen. Weiterführende Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage unter www.landkreis-nordsachsen.de.

 

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Arbeitsinhalte:

  • Prüfung der immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsfähigkeit von Genehmigungsplanungen nach dem Bundes – Immissionsschutzgesetz (BImSchG) sowie Baurecht, insbesondere Anlagen zur Oberflächenbehandlung mit organischen Stoffen, sonstige Oberflächenbehandlung mit Lackier- und
    Farbspritzanlagen z. B. Druckereien, Farbspritz- und Fahrzeugreparaturlackierung, für Anlagen in den Branchen Holz- und Kunststoffverarbeitung z. B. Fensterbau, Tischlereien, Sägewerke, Möbelhersteller, Klebebeschichtung,
  • Prüfung der immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsfähigkeit von Genehmigungsplanungen nach dem Bundes – Immissionsschutzgesetz (BImSchG) sowie Baurecht, insbesondere Asphaltmischanlagen
  • Prüfung für sonstige Anlagen des Kfz-Gewerbes sowie für Gewerbeanlagen der Metallverarbeitung,
    z. B. Bauschlosserei, Containerbau, Strahlanlagen.
  • Anlagenüberwachung gemäß § 52 Bundes – Immissionsschutzgesetz für o. g. Anlagen
  • Aufgaben zum Vollzug der Verordnung zur Begrenzung der Emissionen flüchtiger organischer Verbindungen bei der Verwendung organischer Lösemittel (31. BImSchV) in bestimmten Anlagen
  • Information und Beratung von Antragstellern und Anlagenbetreibern gemäß Zuständigkeit
  • Prüfung von Messberichten und/oder Prognosen

 

Voraussetzungen und Anforderungen:

  • abgeschlossenes Bachelor- oder Fachhochschulstudium in einer ingenieurtechnischen oder naturwissenschaftlichen Fachrichtung
  • einschlägige Berufserfahrungen im o. g. Aufgabenbereich
  • Kenntnisse und Erfahrungen im rechtsstaatlichen Verwaltungshandeln und der Bescheidtechnik sind wünschenswert
  • Anwendungsbereite Kenntnisse und Fertigkeiten beim Umgang mit dem PC (u. a. Word, Excel, Access) sowie mit fachspezifischen Programmen (LIS-A, Bemit) sind erforderlich
  • Selbständiges teamorientiertes Arbeiten und Belastbarkeit
  • Bereitschaft zur Außendiensttätigkeit
  • Fahrerlaubnisklasse B sowie Bereitschaft zur Nutzung des Privat-PKWs für dienstliche Zwecke

 

Wir bieten:

  • eine nach Entgeltgruppe E 10 gemäß Anlage 1 - Entgeltordnung (VKA) – Teil A Abschnitt II Ziffer 3 (Ingenieurinnen und Ingenieure) des TVöD bewertete Stelle
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten im Rahmen der geltenden Dienstvereinbarung
  • ein interessantes und verantwortungsvolles Tätigkeitsfeld
  • Unterstützung bei der aufgabenbezogenen Fort- und Weiterbildung
  • Angebote zur betrieblichen Gesundheitsförderung
  • die Möglichkeit eines Jobtickets für die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel innerhalb des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes
  • eine Zusatzversorgung und vermögenswirksame Leistungen
  • eine Jahressonderzahlung und die Möglichkeit einer zusätzlichen leistungsorientierten Bezahlung

 

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

 

Vollständige aussagekräftige Bewerbungen (mindestens Anschreiben, Lebenslauf, Berufs-/ Studienabschluss mit Prädikat) können unter Angabe der Stellenausschreibungsnummer 223/63/2017 bis zum 05.07.2017 an das Landratsamt Nordsachsen, Haupt- und Personalamt, Schlossstraße 27 in 04860 Torgau oder per E-Mail an bewerbung@lra-nordsachsen.de gerichtet werden. Bitte übersenden Sie die elektronischen Anlagen im pdf-Format. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Stein unter der Telefonnummer 03421/758 1543.

 

Wir bitten um Verständnis, dass die Bewerbungsunterlagen ohne ausreichend frankierten Rückum­schlag nicht zurückgesandt werden können.