Das Landratsamt Nordsachsen ist ein attraktiver und familienfreundlicher Arbeitgeber. Er bietet mit seinen ländlichen Regionen und einer guten Verkehrsanbindung hervorragende Lebens- und Arbeitsbedingungen. Flexible Arbeitszeiten ermöglichen unseren Beschäftigten Beruf und Familie miteinander zu vereinbaren. Durch Maßnahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements möchten wir für unsere Beschäftigten einen attraktiven Arbeitsplatz schaffen. Mithilfe der Personalentwicklung wollen wir Beschäftigte zielgerichtet weiterentwickeln. Nutzen Sie die Chance neue Herausforderungen zu meistern und eigene Ideen einzubringen und zu verwirklichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage unter www.landkreis-nordsachsen.de.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Arbeitsinhalte:

Sachgebietsleitung

- Klären von Grundsatzfragen und Erarbeitung von Verfahrensregelungen

innerhalb des Sachgebietes unter Berücksichtigung der Grundsatzentschei-

dungen des Dezernenten/Amtsleiters

- Koordinierung bzw. Sicherstellung des Dienstbetriebes und der Aufgabener-

füllung im Sachgebiet RD sowie Kontrolle der ordnungsgemäßen und wirt-

schaftlichen Erledigung

- fachliche Anleitung der SB Rettungsdienst, Abrechnung, Technik und Kom-

munikation

- Strukturierung und Koordination der Zusammenarbeit mit dem Ärztlichen

Leiter Rettungsdienst

- Beratung und Abstimmung mit angrenzenden Sachgebieten

- Ansprechpartner für Amtsleitung, Zuarbeiten für die Amtsleitung

- Zusammenarbeit mit Dritten insbesondere Koordination der Zusammenar-

beit den Leistungserbringern und der Integrierten Regionalleitstelle

Planung und Entscheidungsfindung zur Sicherstellung einer bedarfsgerechten Versorgung

der Bevölkerung mit Leistungen der Notfallrettung und des Krankentransportes

- Eigenverantwortliche Erstellung und Fortschreibung des Bereichsplanes

für den Rettungsdienst im Landkreis

- Ermittlung des Bedarfs sowie Planung und Organisation der Beschaffung

der zur Durchführung von Notfallrettung und Krankentransport benötigten

Fahrzeuge und der Ausstattungs- und Ausrüstungsgegenstände

- verantwortlich für die fachliche Vorbereitung und Durchführung von

Vergabeverfahren zur Übertragung der Durchführung der Notfallrettung

und des Krankentransportes auf die Leistungserbringer

- Anleitung der Leiter Rettungsdienst und der Leiter der Rettungswachen

der Leistungserbringer zur Sicherstellung der Notfallrettung und des

Krankentransportes auf Grundlage der rechtlichen Regelungen

- Festlegung von Maßnahmen zur Überwachung und Durchsetzung der

vertragsgemäßen Durchführung des Rettungsdienstes durch die Leistungs-

bringer im jeweiligen Rettungswachenbereich

- Treffen von Festlegungen zur Erfassung und Kontrolle der tatsächlichen

Einhaltung der Hilfsfrist sowie Anforderung und Auswertung von Kurzbe-

richten bei Überschreitung der Hilfsfrist sowie Einleitung von Maßnahmen

zu deren Verbesserung

- Veranlassung und Überwachung der Vorbereitung und Durchführung von

Übungen und Ausbildungen

-Verantwortlich für die Aufstellung und Fortschreibung eines

Maßnahmeplanes zur Vorbereitung auf Großschadensereignisse(GSE) mit

einer großen Anzahl von Verletzten oder Erkrankten und damit verbundene

notwendige Abstimmungen

- Erarbeitung von Satzungen, Vereinbarungen und Erstellung von Vorlagen

Kostenrechnung, Wirtschaftlichkeitssteuerung, Entgeltkalkulation

- Verantwortlich für die ordnungsgemäße Führung des Kosten- und

Leistungsnachweises für den RD nach betriebswirtschaftlichen Grundsätzen

- selbständige und eigenverantwortliche Vorbereitung und Durchführung der

Kostenverhandlungen mit den Kostenträgern im Rettungsdienst und daraus

resultierend die Erarbeitung der Entgeltkalkulation und der Entgeltverein-

barung mit den Kostenträgern sowie der Satzung über die Gebühren für

Leistungen der Notfallrettung und des Krankentransportes, Erstellung von

entsprechenden Vorlagen für die Gremien des Kreistages

- Bearbeitung und Entscheidung von Beschwerden, Entscheidung über Wi-

dersprüche (Gebühren RD)

Integrierte Regionalleitstelle (IRLS) Leipzig

Zusammenarbeit mit der IRLS zu/r

- Organisation der Alarmierung der Leitenden Notärzte, Organisatorischen

Leiter Rettungsdienst, der Schnell-Einsatz-Gruppe und des Einsatzleitwa-

gen Sanität im Zusammenwirken mit dem Ärztlichen Leiter Rettungsdienst,

- Gewährleistung des Zugriffes auf die Daten der Integrierten Regionalleit

stelle Leipzig (IRLS) für die Einsatzbearbeitung, Abrechnung bzw. Statistik,

- Verhandlung und Festsetzung der Kosten des Rettungsdienstes (Kosten-

Leistungsnachweis IRLS) unter Beachtung der zwischen der Stadt Leipzig

des Landkreis Leipzig und des Landkreises Nordsachsen geschlossenen

Zweckvereinbarung, Betreuung der Gremienarbeit und Qualitätszirkel

- Fortschreibung den RD betreffenden Teil der Handlungsanweisung des

Landkreises Nordsachsen für die IRLS Leipzig zur Gewährleistung der

Sicherstellung der Notfallrettung und Lenkung des Krankentransportes im

Rettungsdienstbereich und zur Sicherstellung der Versorgung bei Groß-

schadensereignissen mit einer großen Anzahl von Verletzten oder Erkrank-

ten (Plan Massenanfall von Verletzten)

Voraussetzungen und Anforderungen:

- Diplom-Verwaltungswirt/in (FH) Fachrichtung allgemeine Verwaltung,

Bachelor of Laws (FH) Fachrichtung allgemeine Verwaltung, Verwaltungsfachwirt/in,

Diplom-Sozialwirt/in oder vergleichbarer Abschluss mit gleichwertigen Fähigkeiten und Er-

fahrungen

- mehrjährige praktische Erfahrungen in vergleichbaren beruflichen Tätigkeiten im Rettungsdienst

- Erfahrungen und Kenntnisse im Verwaltungsrecht

- Fahrerlaubnis B und Bereitschaft zur Nutzung des privaten Kfz für dienstliche Zwecke

- Entscheidungsfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Analyse- und Problemlösungsfähigkeit,

Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Zuverlässigkeit

- Bereitschaft zur Arbeit auch außerhalb der üblichen Arbeitszeit, zur Außendiensttätigkeit

und zur anlassbezogenen Rufbereitschaft

Wir bieten:

    eine nach Entgeltgruppe 10 gemäß Anlage 1 - Entgeltordnung (VKA) – Teil A Abschnitt I Ziffer 3 (Büro-, Buchhalterei-, sonstiger Innendienst und Außendienst) des TVöD bewertete Stelle
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten im Rahmen der geltenden Dienstvereinbarung
  • ein interessantes und verantwortungsvolles Tätigkeitsfeld
  • Unterstützung bei der aufgabenbezogenen Fort- und Weiterbildung
  • Angebote zur betrieblichen Gesundheitsförderung
  • die Möglichkeit eines Jobtickets für die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel innerhalb des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes
  • eine Zusatzversorgung und vermögenswirksame Leistungen
  • eine Jahressonderzahlung und die Möglichkeit einer zusätzlichen leistungsorientierten Bezahlung

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre vollständige aussagekräftige Bewerbung inklusive Anschreiben, Lebenslauf sowie Nachweis über den einschlägigen Berufsabschluss. Die Unterlagen übersenden Sie bitte mit Angabe der Stellenausschreibungsnummer 424/105/2018 bis zum 23.07.2018 an das Landratsamt Nordsachsen, Haupt- und Personalamt, Schlossstraße 27 in 04860 Torgau oder per E-Mail an bewerbung@lra-nordsachsen.de. Bitte übermitteln Sie die elektronischen Anlagen im pdf-Format.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Stein unter der Telefonnummer 03421/758 1543.

Wir bitten um Verständnis, dass die Bewerbungsunterlagen ohne ausreichend frankierten Rückumschlag nicht zurückgesandt werden können. Andernfalls liegen Ihre Unterlagen nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens 4 Wochen zur Abholung an der o. g. Anschrift bereit.