Das Landratsamt Nordsachsen ist ein attraktiver und familienfreundlicher Arbeitgeber. Er bietet mit seinen ländlichen Regionen und einer guten Verkehrsanbindung hervorragende Lebens- und Arbeitsbedingungen. Flexible Arbeitszeiten ermöglichen unseren Beschäftigten Beruf und Familie miteinander zu vereinbaren. Durch Maßnahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements möchten wir für unsere Beschäftigten einen attraktiven Arbeitsplatz schaffen. Mithilfe der Personalentwicklung wollen wir Beschäftigte zielgerichtet weiterentwickeln. Nutzen Sie die Chance neue Herausforderungen zu meistern und eigene Ideen einzubringen und zu verwirklichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage unter www.landkreis-nordsachsen.de.

 

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Arbeitsinhalte:

 

  • Formelle und materielle Prüfung und Entscheidung über Anträge auf Erteilung von Aufenthaltstiteln für Drittstaatsangehörige nach den einschlägigen Rechtsvorschriften, unter Berücksichtigung von Gesetzen/ Rechtsverordnungen/ Kommentaren und Gerichtsentscheidungen unter Prüfung des angegebenen Zwecks des begehrten Aufenthaltes für die BRD
  • Rücknahme/ Widerruf oder nachträgliche Befristung von Aufenthaltstiteln sowie von Freizügigkeitsberechtigungen bei Wegfall der Erteilungsvoraussetzungen bzw. Vorlage von Ausweisungsgründen unter Berücksichtigung von Gesetzen/ Rechtsverordnungen/ Kommentaren und Gerichtsentscheidungen
  • Bearbeitung und Entscheidung über Anträge auf Erteilung des Daueraufenthaltsrechts für EU-Bürger sowie ihren freizügigkeitsberechtigten Familienangehörigen und Lebenspartnern, die nicht EU-Bürger sind unter Berücksichtigung von Gesetzen/ Rechtsverordnungen/ Kommentaren und Gerichtsentscheidungen
  • Ausstellung von Verpflichtungserklärungen
  • Abhilfeprüfungen im Widerspruchsverfahren, Stellungnahmen im Widerspruchs- und Klageverfahren
  • laufender (schneller und aktueller) Informationsaustausch mit Sicherheitsbehörden der BRD (z.B. BKA, LKA, Bundespolizei, Ausländerzentralregister, Zentrale Ausländerbehörde), anderen Ausländerbehörden sowie deutschen und fremden Auslandsvertretungen und zuständigen Staatsanwaltschaften als Grundlage für ordnungsgemäßes Verwaltungshandeln der eigenen und anderen Behörden.
  • Vollzug AufenthG sowie FreizügG bzgl. der in der JVA Torgau inhaftierten EU-Bürger, Ausländer und Asylbewerber unter Berücksichtigung aktueller Gesetze/ Rechtsverordnungen/ Kommentare und Gerichtsentscheidungen
  • Anhörung zur Wohnsitzverpflichtung und Verfügung von Wohnsitzauflagen

 

Voraussetzungen und Anforderungen:

  • Bachelor- oder Fachhochschulabschluss in der Fachrichtung allgemeine Verwaltung oder vergleichbarer Abschluss mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen
  • gute Kenntnisse im Aufenthaltsrecht und im Verwaltungsrecht
  • Entscheidungsfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Belastbarkeit, Selbstständiges Arbeiten, Sorgfalt/Genauigkeit
  • Fahrerlaubnisklasse B und Bereitschaft zur Nutzung des privaten Kfz für dienstliche Zwecke, soweit kein Dienst-Pkw zur Verfügung steht und die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel unwirtschaftlich oder unzweckmäßig ist

Die Stellen sind nach Entgeltgruppe 9 b gemäß Anlage 1 - Entgeltordnung (VKA) – Teil A Abschnitt I Ziffer 3 (Büro-, Buchhalterei-, sonstiger Innendienst und Außendienst) des TVöD bewertet.

 

Schwerbehinderte Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

 

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre vollständige aussagekräftige Bewerbung inklusive Anschreiben, Lebenslauf sowie Nachweis über den einschlägigen Berufs-/ Studienabschluss mit Prädikatsbezeichnung. Die Unterlagen übersenden Sie bitte mit Angabe der Stellenausschreibungsnummer 424/69/2019 bis zum 29.04.2019 an das Landratsamt Nordsachsen, Haupt- und Personalamt, Schlossstraße 27 in 04860 Torgau oder per E-Mail an bewerbung@lra-nordsachsen.de. Bitte übermitteln Sie die elektronischen Anlagen im pdf-Format. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Stein unter der Telefonnummer 03421/758 1543.

 

Wir weisen auf § 11 Abs. 1 des Sächsischen Datenschutzdurchführungsgesetzes hin, wonach wir zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens berechtigt sind. Sie können jederzeit Auskunft über Ihre Person betreffende Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten, die Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten, die Löschung von personenbezogenen Daten oder die Einschränkung der Datenverarbeitung verlangen sowie der Verarbeitung personenbezogener Daten widersprechen. Sollten Sie zur der Auffassung gelangen, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt, können Sie sich mit Beschwerden an den Datenschutzbeauftragten des Landratsamtes Nordsachsen (datenschutzbeauftragter@lra-nordsachsen.de) wenden.

 

Wir bitten um Verständnis, dass die Bewerbungsunterlagen ohne ausreichend frankierten Rückum­schlag nicht zurückgesandt werden können. Ihre Unterlagen liegen nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens 4 Wochen zur Abholung an der o. g. Anschrift bereit. Alle Bewerbungsunterlagen werden danach gemäß den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.