Landratswahl 2022

Der Landrat wird von den Bürgern des Landkreises Nordsachsen in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt.
Die Landratswahl im Landkreis Nordsachsen findet am Sonntag, dem 12. Juni 2022 statt. Der Tag des etwaigen zweiten Wahlgangs ist Sonntag, der 3. Juli 2022.

Rechtsgrundlagen und Grundsätze:
Für die Landratswahl sind insbesondere die Sächsische Landkreisordnung, das Kommunalwahlgesetz des Freistaates Sachsen und die Kommunalwahlordnung maßgebend.

Wählbar zum Landrat, der als hauptamtlicher Beamter auf Zeit für die Dauer von sieben Jahren gewählt wird, ist jeder Deutsche im Sinne des Artikels 116 des Grundgesetzes und jeder Staatsangehörige eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union, der das 27., aber noch nicht das 65. Lebensjahr vollendet hat und die allgemeinen persönlichen Voraussetzungen für die Berufung in das Beamtenverhältnis erfüllt.

Das aktive Wahlrecht, also das Recht bei der Wahl seine Stimme abgeben zu können, besitzt jeder Bürger des Landkreises Nordsachsen. Bürger des Landkreises Nordsachsen ist jeder Deutsche im Sinne des Artikels 116 des Grundgesetzes und jeder Staatsangehörige eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union, der am Wahltage das 18. Lebensjahr vollendet hat und seit mindestens 3 Monaten im Landkreis Nordsachsen wohnt. Nicht wahlberechtigt ist, wer infolge Richterspruchs das Wahlrecht und Stimmrecht nicht besitzt.

Die Wahl erfolgt aufgrund von Wahlvorschlägen nach den Grundsätzen der Mehrheitswahl. Jeder Wähler hat eine Stimme. Gewählt ist der Bewerber, der mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen (absolute Mehrheit) auf sich vereint. Erzielt kein Bewerber die absolute Mehrheit, ist ein zweiter Wahlgang erforderlich. Beim zweiten Wahlgang ist gewählt, wer die höchste gültige Stimmenzahl (relative Mehrheit) erhält. Sollte es zu einer Stimmengleichheit kommen, entscheidet das Los.

Eingereichte und zugelassene Wahlvorschläge:

Der Kreiswahlausschuss hat in seiner öffentlichen Sitzung am 12. April 2022 alle eingereichten Wahlvorschläge mit den folgenden Bewerbern zugelassen:

1. CDU - Kai Emanuel (Delitzsch)
2. SPD, DIE LINKE, GRÜNE - Torsten Pötzsch (Eilenburg)
3. FREIE SACHSEN - Uta Hesse (Mügeln)

Die amtliche Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge für die Landratswahl erfolgte im Amtsblatt des Landkreises Nordsachsen(PDF, 3,6 MB) vom 22. April 2022.

Zum Landrat des Landkreises Nordsachsen gewählt ist, wer am 12. Juni 2022 mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen erhalten hat. Entfällt auf keinen der Bewerber mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen, findet am 3. Juli 2022 ein zweiter Wahlgang statt.

Die o. g. zugelassenen Wahlvorschläge für die erste Wahl gelten auch für den etwaigen zweiten Wahlgang, sofern sie nicht bis zum 17. Juni 2022, 18.00 Uhr, zurückgenommen oder nach Maß-gabe des § 44 a Abs. 2 Nr. 2 i. V. m. § 6d Abs. 2 KomWG geändert werden.