European Energy Award®

Der European Energy Award® (eea) ist ein europäisches Qualitätsmanagement-System und Zertifizierungsverfahren, mit dem u.a. auch die Energie- und Klimaschutzaktivitäten des Landkreises Nordsachsen erfasst, bewertet, geplant, gesteuert und regelmäßig überprüft werden, um Potenziale der nachhaltigen Energiepolitik und des Klimaschutzes zu identifizieren und strukturiert erschließen zu können.

Der eea umfasst die zyklischen Verfahrensschritte: Analysieren – Planen – Durchführen – Prüfen – Anpassen und orientiert sich damit am Prinzip einer kontinuierlichen Verbesserung. Im Regelzyklus findet eine jährliche interne oder externe Auditierung statt, um die erreichten Qualitätsstandards anhand europäischer Standards zu prüfen und gegebenenfalls zu zertifizieren. Erfolge der kommunalen Energiearbeit werden nicht nur dokumentiert, sondern bei Erreichung bestimmter Anforderungsstufen auch ausgezeichnet.

Das wichtigste Werkzeug des eea-Programms ist das internetbasierte eea-Management-Tool mit einem Maßnahme Katalog (Umsetzungsstand), einem Energiepolitischen Arbeitsprogramm (geplante Maßnahmen) und einem Indikatorensystem (Controlling). Es wird ein Energieteam in der Kommune gegründet, welches bei der Umsetzung der geplanten Maßnahmen und der Ziele des eea durch einen externen eea-Berater unterstützt wird.

Am 20.03.2013 wurde durch den Kreistag des Landkreises Nordsachsen der Beschluss zur Teilnahme des Landkreises am europäischen eea-Verfahren gefasst. Seither arbeitete und arbeitet die Kreisverwaltung an der Erfassung, Entwicklung und Steuerung der kreislichen Energie- und Klimaschutzaktivitäten, um die geforderten Standards zu erreichen. Träger des Verfahrens innerhalb der Kreisverwaltung ist das Energieteam, welches mit Mitarbeitern aus den verschiedenen thematischen Fachbereichen des Landratsamtes sowie weiteren fachkundigen Personen besetzt ist. Bei Bedarf kann dieses Energieteam punktuell durch weitere Mitglieder aus Politik und Wirtschaft ergänzt werden.

Nach dem Abschluss der Ist-Ausgangs-Analyse über die 6 kommunalen Handlungsfelder

  1. Entwicklungsplanung/Raumordnung
  2. Kommunale Gebäude und Anlagen
  3. Versorgung/Entsorgung
  4. Mobilität (Verkehr)
  5. Interne Verwaltung
  6. Kommunikation / Kooperation

erfolgte Ende 2013 die gemeinsame Bewertung des Ist-Ausgang-Standes anhand eines europaweit standardisierten Punktesystems.

Diese Aufstellung bildete die Grundlage für die Aufstellung und Erarbeitung des Energiepolitischen Arbeitsprogramms (EPAP), welches die wichtigste Grundlage für eine zielführende Umsetzungsarbeit im Regelzyklus bildet. Mit den jährlich zu erstellenden internen Audit-Berichten ziehen der begleitende eea-Berater sowie das Energieteam Fazit über das im jeweiligen Jahr Erreichte bzw. die noch zu erfüllenden Aufgaben. Darüber hinaus erfolgen mit diesem Audit auch Prüfungen über eventuell neu in das EPAP aufzunehmende Aufgabenstellungen für die Landkreisverwaltung.

Im Jahr 2016 stellte sich der Landkreis erstmalig mit Erfolg einer externen Auditierung und damit verbunden der Prüfung für eine Zertifizierung als anerkannte zertifizierte Kommune (anerkannter zertifizierter Landkreis) im Rahmen des European Energy Award®. Im Ergebnis dieser Auditierung/Zertifizierung beschloss der Kreistag im Dezember 2016 die Fortführung der Teilnahme des Landkreises Nordsachsen am europäischen eea-Verfahren für den Zeitraum 2017 bis 2020 mit einer erneuten Antragstellung zur externen Auditierung und Zertifizierung im Jahr 2020. Grundlage für die weiterführende Arbeit des eea-Teams beim Landratsamt Nordsachsen bildet das ebenfalls im Dezember 2016 mit Beschluss des Kreistages fortgeschriebene Energiepolitische Arbeitsprogramm.

Hauptaufgabenstellung für die Tätigkeit in den Jahren 2017/2020 sind die Erfüllung der bisherigen Maßnahmen des Maßnahme Plans sowie die weitere Fortschreibung des Energiepolitischen Arbeitsprogramms. Darüber hinaus gilt es u. a. den Umsetzungsprozess des Klimaschutzteilkonzeptes für die Liegenschaften des Landkreises Nordsachsen einzuleiten und durchzuführen sowie im Bereich der eMobilität Aktivitäten für den Landkreis/das Landratsamt zu initiieren.

Am 09.10.2020 stellte sich das Energieteam des Landratsamtes Nordsachsen der Auditierung durch einen externen nationalen Auditor. Im Ergebnis der Aktivitäten aus den Jahren 2017 – 2020 sowie der Vorbereitungen auf die Auditierung konnte der Landkreis Nordsachsen ein Ergebnis/Erfüllungsstand von 57,8 %, und damit die erneute Zertifizierung als „Anerkannter zertifizierter Landkreis im Rahmen des European Energy Award“ erreichen.

Eine Weiterführung bzw. Weiterteilnahme des Landkreises am europäischen Qualitäts-Mamagement-System und Zertifizierungsverfahren eea wird mit Ablauf der Förderperiode 2016 – 2020 nicht erfolgen. Ein dementsprechender Beschlussantrag der Verwaltung liegt dem Kreistag Nordsachsen zu seiner Beratung am 16.12.2020 zur Entscheidung vor.

eea-Bericht 2020(PDF, 2,7 MB)
eea-Bericht 2019(PDF, 304 kB)
eea-Bericht 2018(PDF, 304 kB)
eea-Bericht 2017(PDF, 299 kB)
Beschluss Kreistag vom Dezember 2016(PDF, 5,7 MB)
eea-Bericht 2016(PDF, 1,2 MB)
eea-Bericht 2014(PDF, 744 kB)
Energiepolitisches Arbeitsprogramm (EPAP)(PDF, 143 kB)